Seckenheim: Tatverdächtiger nach Handtaschenraub ermittelt

Mannheim-Seckenheim (ots) – Am Abend des 12. November soll ein 37-jähriger deutscher Tatverdächtiger einer 83-Jährigen im Heckweg die Handtasche entrissen haben. Der Tatverdächtige flüchtete anschließend.

Die Seniorin ging gegen 19:30 Uhr zu Fuß von der Bushaltestelle Mannheim Suebenheim in Richtung Heckweg. Dabei bemerkte sie, dass sich ein Mann von hinten näherte und an ihrer Handtasche zog. Die Dame konnte diese zuerst noch festhalten, weshalb der Täter mehr Kraft aufbrachte und beide zu Boden stürzten. Dabei gelang es dem Mann die Tasche zu entreißen und anschließend zu flüchten. Die 83-Jährige wurde leicht verletzt, zog sich Prellungen zu. Neben diversen Scheckkarten befanden sich ca. 800 bis 850 Euro Bargeld in der Handtasche.

Aufgrund von mehreren Zeugenhinweisen nach der geschalteten Öffentlichkeitsfahndung am 05.12.2018 und akribischer Ermittlungsarbeit des Kriminalkommissariats Mannheim konnte ein 37-jähriger Tatverdächtiger ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und dem Nichtvorliegen von Haftgründen wurde der Mann anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an.

Pressevertreter werden gebeten die am 05.12.2018 verbreiteten Bildaufnahmen zur Öffentlichkeitsfahndung zu löschen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen