Mannheim: „Sicherer Schulweg“ durch verstärkte Verkehrskontrollen

RotlichtDer VerkehrFußgängerStraßeSymbolHaltKreuzungNiemandRotSchildSignalWarnungLichtStädtischSicherheitZebrastreifenVorsichtBremslichtAmpelBeachtungBeleuchtetEuropäischVerbotenGehweg
Symbolfoto: envato

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres sind ab heute nicht nur wieder viele Schülerinnen und Schüler im Mannheimer Stadtgebiet unterwegs, auch die ABC-Schützen machen bald ihre ersten Erfahrungen im Straßenverkehr. Damit diese schwächsten Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer geschützt und sicher ihren Schulweg bestreiten können, beteiligt sich der Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Mannheim wie bereits in den vergangenen Jahren an der landesweiten Aktion „Sicherer Schulweg“.

„In den kommenden Wochen liegt der Schwerpunkt bei unseren mobilen Geschwindigkeitsüberwachungen auf den Bereichen rund um Grundschulen“, erläutert Fachbereichsleiter Klaus Eberle. Wenn alle Straßen im Umfeld der Mannheimer Grundschulen einmal kontrolliert wurden, setzt der Fachbereich Sicherheit und Ordnung anschließend dort Schwerpunkte, wo besonders viele Geschwindigkeitsverstöße festgestellt wurden. In dieser Woche sind im Stadtteil Waldhof an der Waldhof- sowie an der Friedrich-Ebert-Schule, in der Oststadt an der Oststadt- und Pestalozzischule, auf dem Lindenhof an der Diesterwegschule, in der Gartenstadt an der Alfred-Delp-Schule sowie in Feudenheim an der Brüder-Grimm-Schule mobile Geschwindigkeitsüberwachungen geplant. Auch semi-stationäre Anlagen, sogenannte Enforcement-Trailer, werden für eine längerfristige Geschwindigkeitsüberwachung an Schulen eingesetzt.

Um die Straße sicher überqueren zu können ist es zudem wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler in ihrem Sichtfeld nicht eingeschränkt sind und von anderen Verkehrsteilnehmern gut gesehen werden. Aus diesem Grund kontrolliert und ahndet der städtische Ordnungsdienst in den kommenden Wochen rund um die Schulen gezielt verbotswidriges Parken auf Geh- und Radwegen, an Kreuzungen, Bushaltestellen oder Fußgängerüberwegen.

Neben der Sensibilisierung der Autofahrer werden auch die Schülerinnen und Schüler darauf vorbereitet, sich im Straßenverkehr zu bewegen. Dies geschieht dank der Kreisverkehrswacht Mannheim spielerisch. „Im geschützten Raum der Jugendverkehrsschule lernen bereits Vorschulkinder, wie sie möglichst sicher eine Straße überqueren“, erklärt Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht, Vorstandsmitglied der Kreisverkehrswacht. Auch die sogenannten ABC-Touren, in denen die Erstklässler das Gelernte im Umfeld der Grundschulen vertiefen, sind in diesem Jahr wieder geplant.

Die Kampagne „Sicherer Schulweg“ ist eine Aktion des Innenministeriums des Landes Baden-Württemberg, um Unfälle mit Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr insgesamt sowie insbesondere auf den Schulwegen zu reduzieren.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen