Mannheim: Unfall mit 2,9 Promille

Mannheim (ots) – Einen Verkehrsunfall in der Xaver-Fuhr-Straße verursachte am frühen Samstagabend ein 63-jähriger Mann, der mit seinem Renault gegen 18.30 Uhr mit einem Autofahrer zusammenstieß, der an der Ausfahrt Tor 2 wartete. Der 63-Jährige hatte versucht, zu wenden, als der das Auto des Wartenden touchierte. Der Sachschaden ist gering.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich schnell heraus, dass der 63-Jährige total betrunken war; 2,9 Promille war das Ergebnis eines dersten Tests.

Nachdem bei dem 63-Jährigen eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt worden war, musste er bis Sonntagmorgen 6 Uhr zur Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle bleiben.

An seinem Auto wurden bei der Unfallaufnahme weitere frische Unfallschäden bemerkt, die von einem anderen zeitnahen Unfallgeschehen stammen müssten.

Die Ermittlungen des Polizeirevier MA-Oststadt hierzu sind eingeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen