Mannheim: Verkehrsunfall auf der B 38a – mehrere tausend Euro Schaden Straße kurzzeitig voll gesperrt

Sachschaden von mehreren tausend Euro sowie eine Verletzte sind nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend kurz nach 21 Uhr auf der B 38a zu beklagen. Ein 20-jähriger Fiat Panda-Fahrer war in Richtung Mannheim-Feudenheim unterwegs, als er vermutlich infolge Unachtsamkeit nach links in den Grünstreifen geriet und die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Er stieß gegen den Opel Corsa einer 82-Jährigen, die ebenfalls die Herrschaft über ihren Wagen verlor und in die Schutzplanke krachte. Der Opel drehte sich um 360 Grad und kam auf dem Seitenstreifen zum Stillstand.

Beide Autos waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Die 82-Jährige wurde nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert.

Zu einem Folgeunfall kam es ebenfalls noch: Ein 51-jähriger Ford-Fahrer erkannte die Unfallstelle vermutlich ebenfalls infolge Unachtsamkeit zu spät und fuhr auf den Fiat Panda auf. Dieser Fahrer wie auch der Fiat-Fahrer überstanden den Crash ohne Verletzungen.

Zur Fahrbahnreinigung musste eine Spezialfirma hinzugezogen werden. Während der Bergung der Autos bzw. Säuberung der Straße musste die B 38a kurzzeitig voll gesperrt werden. Den Verkehr regelte während dieser Zeit die Polizei.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen