Mannheim-Waldhof: Autofahrer war ohne Führerschein unterwegs und baute Auffahrunfall mit drei beteiligten PKW – 8-jähriger Junge leicht verletzt

Ein 39-jähriger VW-Fahrer verursachte am Samstagabend, gegen 18:20 Uhr, in der Waldstraße einen Auffahrunfall mit drei beteiligten PKW. Der Mann war mit seinem VW-Polo auf der rechten Fahrspur in Richtung Mannheim-Käfertal unterwegs, als er kurz nach der Haltestelle „Erlöserkirche“ auf den verkehrsbedingt stehenden Mercedes-Sprinter eines 34-Jährigen auffuhr. Der Sprinter wurde wiederum durch den Aufprall auf den Mercedes eines 62-Jährigen geschoben. Ein 8-jähriger Junge, der als Beifahrer im Sprinter mitfuhr, zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vor Ort von Rettungssanitätern versorgt. Der PKW des Verursachers sowie der Sprinter waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten dann fest, dass der 39-Jährige Unfallverursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen