Meckesheim (Rhein-Neckar-Kreis): Fahrt eines Betrunkenen ohne gültige Fahrerlaubnis endet im Graben

Am Freitagabend gegen 18.00 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer ein verunfalltes Fahrzeug im Graben der L 549 zwischen Meckesheim und Eschelbronn. Der 52-jährige Fiat-Fahrer wurde hierbei glücklicherweise nicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme erhärtete sich der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Weiter konnte festgestellt werden, dass dem 52-Jährigen bereits im Jahr 2006 der Führerschein aufgrund Trunkenheit im Straßenverkehr entzogen und seither nicht mehr neu ausgestellt wurde. Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr geborgen und abgeschleppt.

Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn zeitweise komplett gesperrt werden. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es hierdurch nicht. Es folgt nun eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr.

Symbolfoto: Marvin Riess

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen