Nach einem weiteren sexuellen Übergriff in Heidelberg fahndete die Polizei mit starken Kräften nach dem flüchtigen Täter – Zeugenaufruf

Am 05.09.2020 kam es gegen 07.45 Uhr im Bereich des Wehrstegs in Heidelberg-Neuenheim zu einem versuchten sexuellen Übergriff zum Nachteil einer 57-Jährigen.

Der flüchtige Täter wurde wie folgt beschrieben: männliche Person, ca. 170 – 180 cm groß, 30 – 35 Jahre alt, südländischer Phänotyp, dunkle Augen, sportliche Figur, schwarze, glatte kurze Haare, 3-Tage-Bart, sprach Deutsch ohne Akzent, trug eine lange, dunkle Hose -vermutlich Jeans- und eine Langarmjacke – vermutlich Jeansjacke – und Schuhe aus geflochtenem hellem Leder.

Ob die Tat mit einer weiteren Tat im Neuenheimer Feld am selben Tag zusammenhängt, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen, scheint nach derzeitigem Ermittlungsstand aber eher unwahrscheinlich.

Das Fachdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen übernommen. Auch Spezialisten der Kriminaltechnik sind im Einsatz. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ergebnislos.

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0621 174-4444 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen