Nach Gewalttat im Neuenheimer Feld: Kondolenzbuch liegt im Rathaus aus

Gemeinderat gedachte im Haupt- und Finanzausschuss der Opfer

Die Anteilnahme der Heidelbergerinnen und Heidelberger nach der Gewalttat am Montag, 24. Januar 2022, auf dem Universitätscampus im Neuenheimer Feld ist groß. Viele Menschen haben das Bedürfnis, ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen. Die Stadt Heidelberg hat hierfür im Foyer des Rathauses, Marktplatz 10, seit dem heutigen Mittwoch, 27. Januar, ein Kondolenzbuch ausgelegt. Es ist zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses – montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr – zugänglich. Das Kondolenzbuch wird anschließend an die Universität Heidelberg übergeben. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Zugang zum Rathaus ausschließlich mit 3G-Nachweis und FFP2- oder vergleichbarer Maske möglich.

Die Universität Heidelberg informiert auf einer Webseite über Hilfs- und Betreuungsangebote für Betroffene, Angehörige und Studierende, die nach der Gewalttat Beistand suchen. Unterschiedliche Einrichtungen bieten persönliche Gespräche, Telefon- und Online-Beratungen an. Der Link zu dem Angebot der Universität Heidelberg ist unter www.heidelberg.de zu finden.

Der Heidelberger Gemeinderat hat zu Beginn der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwoch, 26. Januar 2022, mit einer Schweigeminute der Opfer der Gewalttat gedacht.

Quelle: Stadt Heidelberg

 

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen