Neulußheim: 52-jähriger Lkw-Fahrer schwer verletzt mit Rettungshubschrauber in Klinik eingeliefert – B 39 stundenlang gesperrt

11.02.2019 – 16:38

Polizeipräsidium Mannheim

Neulußheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Schwere Verletzungen zog sich ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus Polen bei einem Unfall am Montag gegen 12.30 Uhr auf der B 39 in Höhe der Anschlussstelle Hockenheim-Süd zu. Nach den bisherigen Unfallermittlungen war der Lkw-Fahrer an der Einmündung nach rechts auf die B 39 in Richtung Karlsruhe eingebogen. Dabei kam es zur Kollision mit einem 39-jährigen Lkw-Fahrer mit Anhänger, der auf der bevorrechtigten B 39 von Schwetzingen in Richtung Karlsruhe fuhr. Durch den Aufprall wurde das Führerhaus stark beschädigt, der Schwerverletzte musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ludwigshafen geflogen werden. Der 39-Jährige erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Schwetzingen eingeliefert.

Beide Lkw wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 70.000 Euro. Während der Unfallaufnahme sowie der aufwändigen Bergungs- und Reinigungsarbeiten war die B 39 in beide Richtungen voll gesperrt, die Arbeiten sollen bis gegen 17 Uhr andauern. Vor den Ausleitungen bildeten sich Rückstauungen, die Polizei musste verkehrsregelnd eingreifen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen