Philosophisches Café: Mediumistische Kunst – Geister am Werk?

Symbolfoto: Marvin Riess

Die Gesprächsrunde im Wilhelm-Hack-Museum dreht sich beim Philosophischen Café am Samstag, 11. Mai 2019, um 16 Uhr um die spiritistische Praxis von Künstlerinnen wie Georgina Houghton, deren Arbeiten in der aktuellen Ausstellung Gewächse der Seele – Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art gezeigt werden. Mediumistische Künstlerinnen und Künstler, die als Medium eines übersinnlichen Wesens agieren, werden zur Outsider Art gezählt, welche in der Schau Arbeiten aus Symbolismus und Surrealismus gegenübergestellt werden. Die Pflanze ist in den Werken ein zentrales Ausdrucksmittel und wird auf ganz unterschiedliche Weise zum Träger innerer Seelenzustände.        

Zu Gast bei der von Direktor René Zechlin moderierten Gesprächsrunde sind Karin Althaus, Sammlungsleiterin am Lenbachhaus München und Andreas Fischer, Kurator am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene in Freiburg im Breisgau. Museumseintritt und Veranstaltung sind kostenfrei.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen