POL-MA: Mannheim: Bombenfund bei Baggerarbeiten; keine Gefährdung nach erster Bewertung; Kampfmittelbeseitigungsdienst informiert

Für Aufregung am Donnerstagmorgen sorgte eine ca. 15 Kilogramm-Phosphorbombe, die bei Baggerarbeiten kurz nach 7.30 Uhr in der Max-Joseph-Straße in der Neckarstadt-Ost freigelegt wurde.

Die schnell mit einem Großaufgebot der Polizei eingerichteten Sperrmaßnahmen konnten bereits kurz nach 8 Uhr auf ein Mindestmaß um die Fundstelle herum reduziert werden, da nach einer ersten Bewertung von der Bombe keine Gefährdung ausgehe.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst ist informiert und kümmert sich um den Abtransport.

Eine zunächst veranlasste Räumung eines in der Nähe des Fundortes gelegenen Einkaufsmarktes wurde wieder zurückgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen