Starkregengefahrenkarten der Stadt Mannheim sind online

Die Stadt Mannheim veröffentlicht Starkregengefahrenkarten zu den Stadtteilen Casterfeld, Feudenheim und Neckarau. Die Karten zeigen Bereiche, welche bei Starkregen überflutet werden können.

Bei diesen seltenen Starkregen kann das Kanalnetz von Mannheim das Niederschlagswasser nicht mehr ableiten. Dann können Straßen aber auch Grundstücke überflutet und Gebäude oder Flächen beschädigt werden. Die jetzt veröffentlichten Starkregengefahrenkarten zeigen, welche Gebäude betroffen sein können. Diese sind online über das Geodatenportal der Stadt Mannheim zugänglich.
Die Starkregenkarten ermitteln das Risiko in Bezug auf drei Ereignisse: ein seltenes Starkregenereignis, welches in etwa alle 30 Jahre vorkommen kann, ein außergewöhnliches oder auch 100-jähriges Starkregenereignis sowie ein Extremereignis. Für diese extremen Wetterlagen können geeignete Maßnahmen zur Vorsorge und Bewältigung von Starkregenereignissen getroffen werden.
Die Starkregengefahrenkarten findet man auf der Website der Stadt Mannheim im Geodatenportal: http://www.gis-mannheim.de/mannheim/index.php?service=starkregengefahrenkarte&lang=de
Als nächste Stadtteile werden Vogelstang / Wallstadt, Seckenheim / Neuostheim und Rheinau mit dem Rheinauhafen berechnet.
Termine:
Im November finden Informationsveranstaltungen zum Thema Starkregen statt. Diese werden vom Eigenbetrieb Stadtentwässerung und dem Fachbereich Klima, Natur, Umwelt organisiert:
21.11.2022 Casterfeld in Rheinau, Nachbarschaftshaus
29.11.2022 Feudenheim, Kulturhalle
31.01.2023 Neckarau.

Quelle: Stadt Mannheim

 

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen