Rohrbach-Hasenleiser: Startschuss für neues Projekt mit Fokus auf Digitalisierung und Inklusion

„BIWAQ-Messe“ rund um das Thema Jobsuche am – 24. September 2019

 

Symbolfoto: Buchner

Ob Jobberatung, Berufsqualifikation oder Vermittlung in feste Arbeit – mit dem neuen Projekt „Hasenleiser – Fit für die digitale Zukunft – Qualifizierung, Beschäftigung und Nahversorgung im Stadtteil“ informiert und unterstützt die Stadt Heidelberg Langzeitarbeitslose aus dem Stadtteil Hasenleiser bei der Suche nach Arbeit. Das Qualifizierungsprojekt mit einem Projektvolumen von rund 900.000 Euro wird durch das Programm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (BIWAQ) gefördert. Offizieller Startschuss ist die „BIWAQ-Messe“ rund um das Thema Jobsuche am Dienstag, 24. September 2019. Die Messe findet von 10 bis 14 Uhr in der Quartiersjurte, Freiburger Straße 2-4, 69126 Heidelberg (zwischen Kindertagesstätte Pusteblume und St. Thomas Gemeinde), statt. Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck wird die „BIWAQ-Messe“ rund um das Nomadenzelt eröffnen.

 

Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck: „Wir freuen uns, dass wir mit der Umsetzung des BIWAQ-Programms für die Menschen hier im Hasenleiser neue Perspektiven schaffen können. Arbeit zu haben ist wichtig – sie stärkt die Identität, gibt persönliche Sicherheit und fördert soziale Kontakte. Deshalb möchten wir Menschen Mut geben und bei der Arbeitssuche unterstützen. Jeder soll am Arbeitsmarkt und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Damit setzen wir einen wichtigen Baustein zur nachhaltigen Quartiersentwicklung in Rohrbach. Zudem freut es mich, dass über das Projekt das Nahversorgungszentrum an der Freiburger Straße gestärkt werden kann.“

 

Individuelle Jobberatungen, einen Bewerbungsmappen-Check oder professionelle Bewerbungsfotos – das und vieles mehr bieten die Projektpartner Heidelberger Dienste (HDD), Habito e.V. und Caritas Heidelberg auf der „BIWAQ-Messe“ an verschiedenen Ständen an. Darüber hinaus gibt es interessante Qualifizierungsangebote sowie einen Taschen-Druck. Zudem können Besucherinnen und Besucher ihre Fahrräder mitbringen und kostenlos vom Fahrradverleih Radolino und der Kreisverkehrswacht Rhein-Neckar checken und codieren lassen. Kinder sind ebenfalls herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher wird gesorgt.

 

Das Ziel: 200 Arbeitssuchende fit für den Arbeitsmarkt machen

 

Das neue BIWAQ-Projekt mit dem Fokus auf die Themen „Digitalisierung“ und „Inklusion“ ist auf vier Jahre angelegt. Insbesondere Frauen mit Migrationshintergrund, Alleinerziehende sowie Menschen mit Behinderung sollen damit erreicht werden. Ziel ist es, bis Laufzeitende über 200 Arbeitssuchende aus dem Stadtviertel Rohrbach-Hasenleiser praxisnah zu qualifizieren und Beschäftigungsmöglichkeiten zu erhöhen. Gleichzeitig sollen die breitgefächerten Maßnahmen das Nahversorgungszentrum stärken und die Quartiersentwicklung im Hasenleiser insgesamt nach vorne bringen.

Erstmals wurde in Heidelberg in den Jahren 2011 bis 2014 ein Projekt im Rahmen einer BIWAQ-Förderung (BIWAQ II) angeboten. Unter dem Titel „Bürgerhaus Emmertsgrund geht auf Empfang – Bündnis für Ausbildung, Beschäftigung und Integration“ wurden 470 Teilnehmende qualifiziert. Das Bürgerhaus wurde renoviert und belebt. Das Projektvolumen belief sich auf 750.000 Euro. Im Anschluss daran wurde von 2015 bis 2018 das Projekt „Em.Powerment – Soziale Dienstleistungen für den Stadtteil“ (BIWAQ III) mit einem Projektvolumen von rund eine Million Euro durchgeführt. Dadurch wurden die Beschäftigungsmöglichkeiten von rund 250 arbeits- und langzeitarbeitslosen Bewohnerinnen und Bewohnern insbesondere der Stadtteile Emmertsgrund und Boxberg durch Qualifizierung und Praktika gesteigert.

 

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.heidelberg.de > Rathaus > Stadtverwaltung > Ämter von A bis Z > Amt für Stadtentwicklung und Statistik > Soziale Stadtteilentwicklung > BIWAQ – Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen