Schwetzingen: 55-jähriger Mann nach Beziehungstat tödlich verletzt – Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim:

In der Nacht von Dienstag, 02.10.2018 auf Mittwoch, 03.10.2018 kam es in einem Mehrfamilienhaus in Schwetzingen zu einer Beziehungstat zwischen einer 53-jährigen Frau und ihrem 55-jährigen Ehemann. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll die Frau hierbei ihrem Ehemann mittels Einwirkung stumpfer Gewalt eine tödliche Kopfverletzung beigebracht haben. Für den 55-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die genauen Umstände und der Hergang der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar.

Die Frau verständigte in den Morgenstunden selbst die Polizei. Die Haftvorführung ist für den Folgetag vorgesehen.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Mannheim zusammen mit den Spezialisten der Kriminaltechnik übernommen. Die weiteren Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Mannheim und Kriminalpolizei dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen