Schwetzingen, Rhein-Neckar-Kreis: Feuer gerät außer Kontrolle

Am Mittwochabend musste die Freiwillige Feuerwehr Ketsch mit sieben Fahrzeugen und 35 Wehrleuten ein außer Kontrolle geratenes Feuer im Oftersheimer Heuweg löschen. Auslöser war ein 67-Jähriger, der Heu und Stroh in insgesamt vier Metallfässern eigentlich kontrolliert abbrennen wollte. Durch den Funkenflug entzündet sich jedoch schnell eine große Fläche seines Grundstücks, sowie des Nachbarn. Der Mann schritt schnell ein und versuchte noch das Feuer selbst zu löschen, was ihm allerdings nicht gelang. Mithilfe der Feuerwehr wurde das Feuer schnell gelöscht. Der 67-Jähriger erlitt eine Rauchgasvergiftung und kam zur weiteren Untersuchung in Krankenhaus. Der entstandene Flurschaden kann bislang nicht beziffert werden.

Die Polizei rät bei anhaltenden sommerlichen Temperaturen auf offene Feuer zu verzichten. Auch beim Grillen sollte stets ein geeignetes Mittel zum schnellen Ablöschen eines Feuers vorgehalten werden. Das Herbeiführen einer Brandgefahr ist strafbar, auch wenn dies fahrlässig geschieht.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen