Schwetzinger Spargelpost an ehemalige Schwetzinger versendet

An der Rathauspforte erhältlich und im Internet verfügbar

Für ehemalige Schwetzinger Bürgerinnen und Bürger ist sie nach wie vor eine wichtige Informationsquelle aus und über ihre Heimatstadt: Die ‚Schwetzinger Spargelpost‘. Nun liegt  die immer am Jahresende erscheinende neueste Ausgabe vor und wurde die Tage an knapp 800 Leserinnen und Leser versendet. Das diesjährige Blatt gibt auf 40 Seiten  einen Rückblick über das zurückliegende Jahr in Schwetzingen.  Neben einer kalendarischen Abfolge von Ereignissen seit Dezember 2021 und einem Veranstaltungskalender für 2023 bilden unter anderem Berichte über die Solidarität mit der Ukraine, Stadtentwicklung, Umwelt und Lebensqualität,  Neues aus den Partnerstädten sowie 70 Jahre Schwetzinger Festspiele die diesjährigen Themenschwerpunkte. Auf der letzten Seite lädt wie immer ein Preisrätsel zum Mitmachen ein.

Für interessierte Schwetzinger ist die „Spargelpost“ an der Rathauspforte, Hebelstraße 1, erhältlich und kann zudem auch im Internet unter www.schwetzingen.de im Bereich „Downloads“ als PDF-Datei abgerufen werden. Neue Adressen von ehemaligen Bürgerinnen und Bürgern oder Adressänderungen nimmt die Stadt gerne unter E-Mail [email protected], bzw. telefonisch unter 87-0 an der Rathauspforte entgegen.

Quelle: Stadt Schwetzingen

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen