WM-Nominierung, Pokal-Auslosung, Knorr-Podcast: Löwen-News zum Weihnachtsfest

Vier Löwen im finalen WM-Kader: Der Deutsche Handball-Bund (DHB) hat am Freitagmittag das Aufgebot für die Weltmeisterschaft im Januar bekanntgegeben. Zum 18-Mann-Kader gehören vier Rhein-Neckar Löwen. Juri Knorr, Jannik Kohlbacher, Patrick Groetzki und Joel Birlehm werden mit dabei sein.
 
Die WM findet vom 11. bis 29. Januar in Polen und Schweden statt. Deutschland wird zunächst in seinem östlichen Nachbarland antreten und, sofern man erfolgreich auftritt, für die K.o.-Spiele nach Schweden übersiedeln. In Gruppe E treffen die Jungs um Kapitän Johannes Golla auf Katar, Serbien und Algerien. Zum ersten WM-Einsatz kommt es am 13. Januar. Gegner ist Katar.
 
Löwen im Pokal nach Hannover: Die Rhein-Neckar Löwen treffen im Viertelfinale des DHB-Pokals 2022/23 auswärts auf TSV Hannover-Burgdorf. Dies ergab die Auslosung am Freitag. Setzen sich die Löwen nach den Siegen in Leipzig und Melsungen auch in dieser Runde durch, qualifizieren sie sich für das REWE Final Four. Dieses findet Mitte April 2023 erstmals in der Kölner LANXESS Arena statt.
 
Die Löwen waren zuletzt 2018 beim Finalturnier dabei, damals noch in Hamburg. Nach Siegen über Magdeburg und Hannover krallten sich die RNL zum ersten Mal in ihrer Klubgeschichte den silbernen Siegerpokal. Seitdem war immer im Viertelfinale Schluss, verpasste man in Berlin, daheim gegen Hannover und Kiel jeweils den Sprung zum traditionsreichen Final Four um den Vereinspokal.
 
Zum Spiel in Hannover wird Löwen-Hauptsponsor WTG wieder den kostenlosen Transfer für die Löwen-Fans übernehmen. Infos zur dann dritten Fan-Reise unter dem Motto „Alle für Kölle“ wird es voraussichtlich ab Dienstag, 27. Dezember, auf der Website der Rhein-Neckar Löwen geben.
 
Juri Knorr zu Gast im Löwenfunk: Pünktlich zum Weihnachtsfest erscheint Folge 67 des Löwenfunk, dem Handball-Podcast der Rhein-Neckar Löwen. Der Löwen-Spielmacher spricht über seine gerade verkündete Vertragsverlängerung, über seine noch aktuellere Nominierung für die WM 2023 und über seinen Form-Aufschwung. Die komplette Folge gibt es u.a. hier zu hören.
 
Hier eine Auswahl der besten Zitate:
 
•„Mit Blick auf die Zukunft und auf meinen Körper würde ich mir schon wünschen, dass man mehr Pause bekommt“ (Über den straffen Spielplan im Handball und die kurzen Regenerationszeiten unter Einbezug von WM, HBL, Pokal sowie Spieltage an Weihnachten)
 
•„Wir wussten schon, dass wir Qualität in der Mannschaft haben. Dass es aber von den Ergebnissen her so gut läuft, damit hat, glaube ich, niemand gerechnet.“ (Über die Hinrunde der Löwen und Platz 3)
 
•„Wir haben es geschafft, einen Cut zu machen und einen Neustart zu schaffen.“ (Der Vergleich der spielerischen Leistung der Löwen zwischen letzter und dieser Saison)
 
•„Ich bin vielleicht ein noch größerer Handballfan als ich Handballspieler bin.“ (Über seine Leidenschaft, Handball zu schauen und bei großen Events (Final Four etc.) vor Ort zu sein)
 
•„Beim Final Four waren wir teilweise im Appelgren- und Katsigiannis-Trikot unterwegs.“ (Über sein Outfit und die Frage, wie oft er bei solchen Events angesprochen wird)
 
•„Natürlich ist es der Job, aber im Endeffekt ist Handball ja auch nur ein Spiel.“ (Auf die Frage, wie er u.a. mental mit Formtiefs umgeht)
 
•„Für mich war es immer cool, Trikots bekannter Spieler zu tragen. Dass es jetzt vielleicht ein paar Kindern mit meiner Person so geht, dass macht mich schon stolz.“ (Über die Frage, wie es ist zu sehen, dass Kinder ein Trikot mit seinem Namen tragen)
 
• „Ich habe gemerkt, dass wir die Mannschaft und die Perspektive haben etwas aufzubauen und langfristig erfolgreich sein können.“ (Über seine Vertragsverlängerung bei den Löwen)
 
•„Es war natürlich nicht immer einfach hinter einem der besten Spielmacher der Handballgeschichte (Andy Schmid) zu spielen. Man denkt sich häufig: Alles was ich mache, kann der schon besser.“ (Über seine Rolle bei den Löwen in der letzten und aktuellen Saison)
 
•„Andy hat mir extrem geholfen. Er war eine der Personen, die mir jeden Tag Mut zugesprochen hat und gesagt hat, dass ich weitermachen muss. Da bin ich ihm sehr dankbar für.“ (Über die Zeit mit Andy Schmid bei den Löwen)
 
•„Natürlich haben mich die Worte und Schlagzeilen getroffen. Aber man nimmt das dann auch als Motivation um zu zeigen, dass man es besser kann.“ (Über dir Kritik an seiner Person und seiner sportlichen Leistung im vergangenen Jahr)
 
•„Ich hätte schon Bock im Pokal weit zu kommen. In Köln dabei zu sein, das wäre schon ein Traum.“ (Über die Leistung der Löwen im Pokal)
 
•„Dänemark ist mein Favorit für die WM, da sie über die letzten Jahre konstant gezeigt haben, dass sie immer Medaillen gewinnen können und schlussendlich auch haben.“ (Über die bevorstehende Handball-WM)

Quelle: Löwen

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen