Sinsheim: Autofahrer bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am Montagnachmittag ein Kia-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der L 550.

Der Mann war von Weiler in Richtung Sinsheim unterwegs, als er gegen 15.40 Uhr kurz vor einer Linkskurve, aus bislang unbekannten Gründen, nach links von der Fahrbahn abkam, eine Böschung hinunterschleuderte und gegen einen Baum prallte.

Nach seiner notärztlichen Behandlung wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Während der Unfallaufnahme wurde die L 550 halbseitig gesperrt. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Während der Bergung des Verletzten, dessen Abtransports mit dem Hubschrauber und des Abschleppens des Unfallfahrzeuges, musste die Straße allerdings zeitweise für mehrere Minuten voll gesperrt werden. Dies führte zu größeren Rückstaus in beide Richtungen gerade während des Feierabendverkehrs. Um 17.40 Uhr war die Straße wieder in beide Richtungen frei befahrbar.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 25.000.- Euro.

Die Verkehrskommissariat Heidelberg hat die Unfallermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen