„Sport65“ zeigt’s den Bayern

OB Just gratulierte den ausgezeichneten Weinheimer Einzelhändlern zur wiederholten Auszeichnung

 

Weinheim. „Eigentlich hält sich das Vorurteil, dass nur die Bayern eine Ahnung vom Skifahren haben“, schmunzelt Holger Dörsam, „vielleicht ein bisschen Schwarzwald noch, aber das war’s“. Der geprüfte Skilehrer im Team des Weinheimer Sportfachgeschäftes „Sport 65“ kann darüber nur lachen, genauso wie seine Geschäftsführerkollegen Jürgen Sattler, Karin Sattler und Marcel Rothermel. Denn das Sportfachgeschäft „Sport 65“ im Drei-Glocken-Center, ist jetzt schon zum zweiten Mal hintereinander tatsächlich zum „Bester Sportfachhändler Deutschlands“ in der Kategorie Wintersport  gekürt worden. Das Urteil stammt aus berufenem Munde, denn abgestimmt haben Vertreter der Wintersportindustrie und der Wintersport-Fachpresse. Die Auszeichnung ist so etwas wie der „Oscar“ des Einzelhandels. 2400 Geschäfte aus dem ganzen Land – darunter natürlich auch solche, die direkt im Skigebiet liegen – haben sich beteiligt. Die Weinheimer liegen wieder vorne.

Diese Auszeichnung nahm jetzt Weinheims Oberbürgermeister Manuel Just zum Anlass, den Geschäftsführern des Vorzeige-Geschäftes persönlich zu gratulieren; er überbrachte die Glückwünsche gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Jens Stuhrmann und City-Managerin Maria Zimmermann.

Der Termin im Laden  war gut gewählt, denn es war ein typischer Tag. Anfangs der Wintersaison suchen viele Skifahrer neue Ausrüstung, andere lassen die Bretter herrichten für die bevorstehende Saison. Die Türglocke läutete fast ununterbrochen. Menschen mit Rollkoffern kamen vom nahen Bahnhof, bereit für einen Kurztripp in die bereits tief verschneiten Alpen. Da wurde der Rathaus-Delegation auch schnell das Geschäftsmodell klar. „Sport65“ ist Sportfachgeschäft und Reiseveranstalter in einem. Jürgen Sattler hatte die Geschäftsidee vor über 30 Jahren. Denn wer zum Sporterlebnis verreist, der braucht auch die passende Ausrüstung, übrigens Sommer wie Winter. Seit 26 Jahren ist „Sport 65“ mit dem Standort Weinheim verbunden, seit drei Jahren nun in der für sie optimalen Lage im hinteren Bereich des Drei-Glocken-Centers mit direktem Zugang vom Bahnhofsareal und reichlich Parkplätzen vor der Ladentür.

“Sport65 ist nicht nur ein innovatives, familiär geführtes Fachhandelsgeschäft, sondern zeichnet sich durch eine faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit seinen Partnern aus“. So zitierte Karin Sattler aus dem Wortlaut des Jury-Urteils. Die Relevanz des Geschäftes und der Service waren diesmal die Hauptkriterien. „Das ist für uns wichtig, weil wir uns schon lange in der Ausbildung unserer Mitarbeiter stark engagieren“, beschrieb Jürgen Sattler. Und er erklärte: „Ein unglaublicher Erfolg für uns, einen Wintersport Spezialisten, der 300 Kilometer entfernt von den großen Skibergen und Skigebieten stationiert ist. Dass wir diesen nun wiederholen konnten, haben wir unserem tollen Team und unseren vielen Stammkunden zu verdanken.“ Der Einzugsbereich von „Sport 65“ geht weit über Weinheim und den Rhein-Neckar-Kreis hinaus.

Der OB, der vor zwei Jahren als Erwachsener erst mit dem Skifahren begonnen hat, beglückwünschte das Team und bot weiterhin einen unbürokratischen und einzelhandelsfreundlichen Umgang mit der Stadtverwaltung an. „Wenn es ein Problem gibt“, bot er an, „haben Sie bei uns immer den richtigen Ansprechpartner“.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen