Stadt Heidelberg begrüßt 59 neue Auszubildende und Studienanfänger

Zahl der Ausbildungskräfte und Studierenden in der Verwaltung bleibt auf hohem Niveau – trotz Corona

Die Bandbreite der Ausbildungsstellen bei der Stadt Heidelberg reicht von Verwaltungsaufgaben bis hin zu handwerklichen Tätigkeiten – unter anderem in der Ausbildung zum Metallbauer.
©Tobias Dittmer

Die Stadt Heidelberg hat am Mittwoch, 1. September 2021, 59 neue Auszubildende und Studierende in 24 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen begrüßt. Die Nachwuchskräfte starten zum 1. September oder 1. Oktober 2021 ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und die Bürgermeisterin und Bürgermeister hießen die Nachwuchskräfte aufgrund der Corona-Pandemie mit Videobotschaften willkommen. „Ich freue mich, dass Sie sich dafür entschieden haben, bei der Stadt Heidelberg Ihre Ausbildung zu machen“, sagte Oberbürgermeister Prof. Würzner zur Begrüßung der neuen Auszubildenden und Studierenden bei der Stadtverwaltung: „Sie werden eine interessante Zeit erleben. Fragen Sie viel Ihre Kolleginnen und Kollegen – das ist ganz wichtig während der Ausbildung. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. Viel Erfolg!“

 

Oberbürgermeister Prof. Würzner betont: „Auch in diesem Jahr bietet die Stadtverwaltung 59 jungen Menschen eine Ausbildung oder ein Studium an. Die Zahl der Ausbildungsstellen bei der Stadt bleibt damit seit vielen Jahren auf konstant hohem Niveau – trotz Corona-Pandemie. Als Stadtverwaltung möchten wir vorangehen und zeigen, wie wichtig es ist, jungen Menschen mit einer hochwertigen Ausbildung eine berufliche Perspektive aufzuzeigen.“

 

Knapp 1.200 Bewerbungen eingegangen

 

Insgesamt 59 Personen wurden unter circa 1.200 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt und beginnen nun ihre Ausbildung oder ein duales Studium – von der klassischen Büro- und Verwaltungstätigkeit über Berufe und Studiengänge im sozialen Bereich, handwerkliche und technische Ausbildungsgänge sowie künstlerisch geprägte Aufgabengebiete im Theater bis hin zu dualen Studiengängen wie Öffentliche Wirtschaft, Soziale Arbeit oder Public Management.

 

„Herzlich Willkommen bei der Stadt Heidelberg. Wir möchten, dass Sie mit Freude zur Arbeit kommen, Ihre Ausbildung erfolgreich abschließen und eine hervorragende berufliche Perspektive erhalten“, sagt Reiner Herzog, Leiter des Personal- und Organisationsamtes zur Begrüßung der Auszubildenden und Studierenden. „Dafür bietet die Stadtverwaltung eine hochwertige Ausbildung in vielen abwechslungsreichen Bereichen an – mit enger Betreuung und Begleitung sowie attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten.“ Alles Gute für ihre Ausbildungszeit wünschten den Berufseinsteigern auch das Team der Ausbildung der Stadt Heidelberg.

 

Die Auszubildenden erhalten in jedem Beruf eine Patin oder einen Paten aus dem zweiten oder dritten Lehrjahr an die Hand – eine Praxis, die sich seit der Neueinführung im vergangenen Jahr bewährt hat. Er oder sie wird der Auszubildenden oder dem Auszubildenden während der gesamten Ausbildungszeit für alle Fragen zur Verfügung stehen und Tipps geben. Nach einem ersten Kennenlernen erhalten die Auszubildenden in der Einführungswoche einen Einblick in die Verwaltung und das Rathaus und lernen wichtige Akteure und Themen kennen. Ein Online-Workshop zum „ABC der Berufsausbildung“ und ein kleiner Business-Knigge stehen ebenso auf dem Programm wie ein Team- und Sozialkompetenztraining auf der Thingstätte. Den Abschluss macht eine digitale Schnitzeljagd durch die Ämter und Dezernate der Stadt Heidelberg. Bei allen Programmpunkten wird auf die Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften geachtet.

 

Die 59 Personen verteilen sich in diesem Jahr auf 24 Ausbildungsberufe:

 

  • Kaufleute für Büromanagement (4 Personen)
  • Verwaltungsfachangestellte (7 Personen)
  • Beamtinnen im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst (3 Personen)
  • Bachelor of Arts, Studiengang Public Management (9 Personen)
  • Bachelor of Arts, Studiengang öffentliche Wirtschaft (2 Personen)
  • Bachelor of Arts, Studiengang Soziale Arbeit in der Kinder- und Jugendarbeit (1 Person)
  • Bachelor of Arts, Studiengang Soziale Dienste in der Jugend-, Familien- und Sozialhilfe
    (1 Person)
  • Bachelor of Arts, Studiengang Soziale Arbeit in der Elementarpädagogik (1 Person)
  • Bachelor of Arts, Studiengang Messe-, Kongress- und Eventmanagement (2 Personen)
  • Bachelor of Engineering, Studiengang Bauingenieurswesen, Fachrichtung Öffentliches Bauen (1 Person)
  • Bauzeichner (1 Person)
  • Fachkräfte für Veranstaltungstechnik (2 Personen)
  • Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration (2 Personen)
  • Fachangestellte für Medien und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek (2 Personen)
  • Forstwirt (1 Person)
  • Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (2 Personen)
  • Gärtner, Fachrichtung Zierpflanzenbau (2 Personen)
  • Kraftfahrzeug-Mechatroniker, Fachrichtung Nutzfahrtechnik (2 Personen)
  • Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik (1 Person)
  • Raumausstatter (1 Person)
  • Tischler (1 Person)
  • Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik (1 Person)
  • Vermessungstechnikerin (1 Person)
  • Erzieher in der praxisintegrierten Ausbildung (9 Personen)

 

Die Stadt Heidelberg stellt neben den eigenen Ausbildungsplätzen über Kooperationen mit Nachbargemeinden zusätzliche Plätze zur Verfügung. Aktuell bestehen Ausbildungskooperationen mit den Gemeinden Oftersheim, Sandhausen und Heddesheim sowie dem Landesbetrieb Forst Baden-Württemberg. Dabei lernen die Auszubildenden den Arbeitsalltag sowohl in den Kooperationseinrichtungen als auch bei der Stadtverwaltung Heidelberg kennen. Außerdem finanziert die Stadt Heidelberg über den Ausbildungsfonds bei der Heidelberger Dienste gGmbH den Abschluss von Ausbildungsverträgen. Dadurch wird die berufliche Ausbildung für benachteiligte Jugendliche gesichert, die aus unterschiedlichen Gründen bisher keinen Ausbildungsplatz gefunden haben.

 

 

 

 

Stadt Heidelberg: Attraktive und ausgezeichnete Arbeitgeberin

 

Die Stadt Heidelberg ist eine attraktive Arbeitgeberin und bietet ein breites Spektrum zur Ausbildung und zum dualen Studium in mehr als 30 Berufen. Neben einer hochwertigen fachlichen Ausbildung wird auch sehr viel Wert auf ganzheitlich fachübergreifende Angebote gelegt. Die Stadt fördert zudem die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Karriere durch attraktive Angebote. Sie ermutigt Frauen und Männer, sich in Ausbildungs- und Studiengängen zu bewerben, in denen sie unterrepräsentiert sind.

 

Ausbildung oder Studium 2022: Jetzt bewerben!

 

Auch für das Jahr 2022 bietet die Stadt Heidelberg wieder viele attraktive Ausbildungsstellen an. Interessierte finden die Stellenausschreibungen und aktuellen Informationen rund um die duale Ausbildung und das duale Studium im Internet unter www.heidelberg.de/ausbildung. Die Stadtverwaltung nimmt auch vom 16. bis 18. September 2021 bei „Jobs für Future“, der Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung sowie Studium auf dem Maimarktgelände Mannheim statt.

 

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen