Tag des offenen Denkmals am 11. September

Wieder mehr Veranstaltungen vor Ort

Über 5.000 Denkmale können Besucherinnen und Besucher beim diesjährigen Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September 2022, bundesweit erleben. Koordiniert wird das größte Kulturevent Deutschlands von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Im Vergleich zu den vergangenen beiden Jahren dürfen sich Kulturinteressierte wieder über mehr Veranstaltungen vor Ort freuen. Unter dem diesjährigen Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ laden auch im Rhein-Neckar-Kreis viele Denkmale zu einer Entdeckungsreise ein: So gibt es beispielsweise in Sinsheim eine Führung durch das Schloss Buchenauerhof, in Weinheim eine Schlossturmbesteigung des ehemaligen Berckheim’schen Schlosses und einen Rundgang durch die Wachenburg. In Wiesloch kann man dem Geheimnis des Bronner’schen Gartenhauses auf die Spur kommen und in St. Leon-Rot Relikte entdecken, die an die Trockenlegung der Kraichbachniederung in den Jahren 1934–1936 erinnern. In Leimen wird eine Führung durch das historische Palais Seligmann angeboten, in Waibstadt im Dr. Weil-Mausoleum und über den jüdischen Verbandsfriedhof und in Neckarbischofsheim kann der Fünfeckige Turm besichtigt werden.

Das komplette Programm mit vielen Highlights und auch digitalen Angeboten ist ab sofort unter www.tag-des-offenen-denkmals.de abrufbar. Zu den Führungen ist teilweise eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Quelle: Landratsamt RNK

(Foto: Schloss Weinheim, © Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis)

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen