Trans*Aktionswochen Rhein-Neckar 2021

Im November 2021 finden in der Rhein-Neckar-Region wieder die „Trans*Aktionswochen Rhein-Neckar“ statt, die den „International Transgender Day of Remembrance“ am 20. No¬vember umrahmen. Während der „Transgender Day of Remembrance“ auf trans*feindliche Gewalt und Diskriminierung aufmerksam macht, ist das Ziel der Trans*Aktionswochen für trans und nicht-binäre Menschen und die Vielfalt geschlechtlicher Identitäten sowie deren Ausdrucksformen zu sensibilisieren und darüber aufzuklären.
 
Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz erklärt zu den Trans*Aktionswochen: „Durch die Ausrufung der Stadt Mannheim als Freiheitsraum für LGBTIQ-Personen im Juli 2021 wurde ein sicht¬bares Zeichen für die Offenheit und das respektvolle Zusammenleben in Vielfalt in Mann¬heim gesetzt. Die Trans*Aktionswochen und gerade der Gedenkmarsch für die Opfer von transfeindlicher Gewalt stellen sich entschieden gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Diskriminie-rung, wie die Stadt Mannheim es mit der Ausrufung noch einmal bekräftigt hat.“
 
Die Trans*Aktionswochen Rhein-Neckar werden auch in diesem Jahr von der LSBTI-Be¬auftragung der Stadt Mannheim zusammen mit dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg finanziell unterstützt und in Zusammenarbeit mit Vereinen und Initiativen aus Mannheim und Heidelberg or-ganisiert. Aufgrund der Corona-Pandemie findet das Programm je nach Format in Präsenz oder online bzw. teilweise auch als Hybridveranstaltung statt. Weitere Informationen und aktuelle Hinweise gibt es online unter https://www.mannheim.de/de/service-bieten/lsbti.
 
Die Veranstaltungsreihe wird von Sören Landmann aus der LSBTI-Beauftragung der Stadt Mann¬heim, und Danijel Cubelic, Leiter des Amtes für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg, bei der Veranstaltung „Sex and the Cosmopolis – A Conversation on Transnational Trans¬gender Identities in South Asia and beyond“ im Café Leitstelle in Heidelberg am 08.11.2021 eröffnet.
 
Der jährliche Gedenkmarsch zur Erinnerung an die Opfer von transfeindlicher Gewalt hat in Mannheim bereits Tradition. Der Gedenkmarsch beginnt am 20.11.2021 um 18:00 Uhr am Paradeplatz. Er wird veranstaltet vom Transtreff Mannheim und der LSBTI-Beauf¬tragung der Stadt Mannheim. Trans*Pride-Flaggen sind explizit erwünscht. Kerzen stellen die Organisa¬tor*innen.


 
Weitere Veranstaltungen in Mannheim sind unter anderem:
10.11.2021 Lesung von Felicia Ewert zu „Trans. Frau. Sein.“ in Präsenz im Queeren Zentrum Mannheim und als Livestream über Zoom/Facebook
20.11.2021 „Queer Weekend Lounge für junge Menschen bis 30 Jahren – Queer Weekend Lounge – Special Edition zu den Trans*Aktionswochen“ in Präsenz im Queeren Zentrum Mannheim
23.11.2021 Online-Workshop „Sexuelle Gesundheit von trans & nicht-binären Personen“
18.11.2021 Film & Gespräch „Ab Heute“ in Präsenz im Queeren Zentrum Mannheim und als Livestream über Zoom/Facebook
20.11.2021 Gesprächsrunde „Queer Family mit dem Schwerpunkt Trans-Elternschaft“ in Präsenz im Queeren Zentrum Mannheim
25.11.2021, 19:00 Uhr, Filmvorführung, Gendernauts – eine Reise durch das Land der Neuen Geschlechter (1999), Odeon Kino, G7 10, 68159 Mannheim
26.11.2021, 20:30 Uhr, Filmvorführung & Gespräch, Genderation (2021), Odeon Kino, G7 10, 68159 Mannheim
27.11.2021, Make-Up Workshops trans* und Cross-Dressing mit Michaela Joannidou im Queeren Zentrum Mannheim
28.11.2021 Stadtrundgang „Queer in the City – Special Edition zu den TransAktions¬Wochen“ Startpunkt beim Frauenbuchladen Xanthippe (T3 4, 68161 Mannheim

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen