Umweltbewusster Tourismus: Nachhaltiges Reisen 

Reisen ist in Zeiten des Klimawandels auch ohne schlechtes Gewissen möglich, Du musst nur auf die Nachhaltigkeit Deines Reiseabenteuers achten. Nachhaltigkeit ist ein Begriff, der ursprünglich aus der Forstwirtschaft stammt. Dort bedeutet der Begriff, nur so viel aus der Natur zu entnehmen, wie auch wieder nachwachsen kann.

Nachhaltiges Reisen ist also eine Form des Reisens, bei der es besonders darum geht, Ressourcen zu schonen und Deinen Umwelteinfluss so gering wie möglich zu halten. Zum Umwelteinfluss gehören nicht nur die Auswirkungen auf die Natur, sondern auch die Auswirkungen auf die einheimische Bevölkerung.

Das sagen die Zahlen:
Deutsche verreisen für durchschnittlich 11,2 Tage pro Jahr, wovon nur knapp die Hälfte Inlandsreisensind. Die beliebtesten Reiseziele innerhalb Deutschlands sind mit Abstand die Ost- und Nordseeküste, doch auch der deutsche Süden erfreut sich mit seinen Gebirgen und Wäldern großer Beliebtheit. Innerhalb Europas bleiben immerhin 42% der deutschen Reisenden, während sich 8% der deutschen Urlauber in die Ferne wagen. 
Am weitesten verbreitet ist das Reisen mit dem Auto, knapp dahinter liegt das Fliegen. Reisen mit dem Zug oder mit dem Fernbus sind nicht weit verbreitet. Nur knapp ein Zehntel der Deutschen nutzt die nachhaltigsten Reisemöglichkeiten, um in die Ferien zu gelangen.

Wie Du nachhaltiger reisen kannst

Nachhaltigkeit fängt schon bei der Wahl des Reiseziels an. Zwar bietet jede Region unserer Erde einzigartige Landschaften und Abenteuer, doch mit einem Ziel in Europa oder sogar in Deutschland wirst Du immer am nachhaltigsten unterwegs sein.

Die Unterkunft

Die Wahl der Unterkunft beeinflusst die Nachhaltigkeit Deiner Reise maßgeblich. Wie geht die Unterkunft mit Einzel- und Plastikverpackungen um? Respektieren die Betreiber ihre natürliche und soziale Umgebung? Orientiert sich der Speiseplan an den saisonalen und regionalen Bedingungen des Standorts? Bezieht die Unterkunft ihre Energie auf nachhaltige Weise? Wie wird mit Wasser umgegangen und wird Energie verschwendet? 
All das sind Fragen, die Du Dir bei der Wahl der Unterkunft stellen solltest, wenn Du wert auf Nachhaltigkeit legst.

Die Anreise

Wie Du Dich auf Deiner Reise fortbewegst, spielt eine mindestens ebenso große Rolle wie die Wahl der Unterkunft, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Oft hast Du gar keine Wahl, denn auf entlegene Inseln kommt man entweder mit dem Flugzeug oder mit dem Schiff und bisher fährt auch kein Reisebus bis nach Südamerika. 
Manchmal hast Du jedoch die Wahl. Zwar ist eine Anreise per Flugzeug die mit Abstand schnellste Möglichkeit, an Dein Ziel zu kommen, doch innerhalb Europas ist das Schienennetz so gut ausgebaut, dass Du fast überall auch mit dem Zug hinkommst. Inzwischen erfreuen sich auch Fernbusse, besonders bei jungen Menschen, einer immer größeren Beliebtheit.

Wenn Du Dir Dein Ziel nach nachhaltigen Kriterien ausgewählt hast, dann kannst Du mit Omio die Anreise planen. Omio zeigt Dir alle Möglichkeiten der Anreise auf einen Blick, ohne dass Du lange bei verschiedenen Anbietern danach suchen musst. Du gibst einfach Start- und Zielpunkt ein und Omio zeigt Dir zunächst, sofern verfügbar, wie Du per Zug oder Fernbus anreisen kannst. Gleichzeitig wirst Du bei der Suche nach einer Unterkunft unterstützt.

Tipps zum nachhaltigen Reisen:

– Oft sind die nachhaltigsten Verkehrsmittel auch die günstigsten.
– Auch in der Nähe kann es versteckte Paradiese geben.
– Nutze für die Fortbewegung am Reiseziel öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrräder.
– Iss regional und saisonal.
– Vermeide übermäßigen Verpackungsmüll. 
– Denke vor Ort an Deine Mitmenschen.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen