UNESCO bewertet Heidelberger Literaturstadt-Aktivitäten positiv

Stadt darf „Literaturstadt“-Titel weitere vier Jahre tragen

 

Heidelberger Bücher
Heidelberg ist seit 2014 die einzige deutschsprachige Literaturstadt im UNESCO-Netzwerk der Creative Cities.
©Peter Dorn

Die UNESCO hat den ersten Monitoring-Report der Stadt Heidelberg über deren Literaturstadt-Aktivitäten sehr positiv bewertet. Heidelberg wurde ein hoher Beteiligungsgrad an den Netzwerkaktivitäten und eine gute Kooperation mit anderen Städten des „UNESCO Creative Cities“-Netzwerks bescheinigt. Qualität und Quantität der Initiativen auf lokaler und regionaler Ebene wurden als sehr gut bewertet, ebenso die für die kommenden vier Jahre bereits angedachten Vorhaben, unter anderem zum Hölderlin-Jubiläumsjahr 2020. Aufgrund der positiven Bewertung darf Heidelberg den Titel einer „UNESCO Creative City of Literature“ weitere vier Jahre tragen. Darüber hat die Koordinatorin der Literaturstadt-Aktivitäten, Kulturamtsleiterin Dr. Andrea Edel, am 19. September 2019 den Ausschuss für Bildung und Kultur des Gemeinderats informiert.

 

Heidelberg ist seit 2014 im Netzwerk der UNESCO Creative Cities und bislang die einzige deutschsprachige Literaturstadt.

 

Weitere Informationen zu den Literaturstadt-Aktivitäten online unter www.cityofliterature.de.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen