VHS-Online-Vortrag: „Herrschaft der Dinge“ über Konsum und Konsumgeschichte

„Herrschaft der Dinge. Eine neue Geschichte des Konsums
und ein Blick auf morgen“ – unter diesem Titel hält Prof. Dr.
Frank Trentmann (Birkbeck College Universität London)
am Dienstag, 2. Juni 2020, von 19.30 bis 21 Uhr einen
Vortrag über Konsum und seine Folgen. Der Kurs ist Teil
der Reihe „VHS Wissen live – das digitale Wissenschaftsprogramm“, der sich die Volkshochschule
(VHS) Ludwigshafen angeschlossen hat. Zu diesem Online-Vortrag können sich Interessierte über die hiesige VHS anmelden, per Telefon unter 0621 504-2238, oder online unter www.vhs-lu.de. Teilnehmende sehen und hören den Vortrag am eigenen Computer zuhause via Zoom. Den Zugangscode erhalten sie per E-Mail am Veranstaltungstag bis 12 Uhr.

Was wir konsumieren ist zu einem bestimmenden Aspekt des modernen Lebens geworden. Wir definieren uns über unseren Besitz, und der immer üppigere Lebensstil hat enorme Folgen für die Erde. Wie kam es dazu, dass wir heute mit einer derart großen Menge an Dingen leben, und wie hat das den Lauf der Geschichte verändert? Frank Trentmann, Historiker am Birkbeck College der Universität London, erzählt in „Herrschaft der Dinge“ erstmals umfassend die faszinierende Geschichte des Konsums. Von der italienischen Renaissance bis hin zur globalisierten Wirtschaft der Gegenwart entwirft er eine weltumspannende Alltags- und Wirtschaftsgeschichte, die eine Fülle von Wissen bietet, den Blick aber ebenso auf die Herausforderungen der Zukunft lenkt angesichts von Überfluss, Klimawandel und Turbokapitalismus.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen