Weinheim: 38-jähriger Mann nach Einbrüchen in Gaststätten festgenommen

Am Donnerstagmorgen wurde in 38-jähriger Mann festgenommen, der im Verdacht steht, in eine Gaststätte und ein Hotel am Marktplatz eingedrungen zu sein.

Nachdem das Polizeirevier kurz vor 6 Uhr telefonisch über den Einbruch in die Gaststätte informiert worden war, stellte eine Streife vor Ort fest, dass auch in ein benachbartes Hotel eingebrochen worden war.

Zur Überraschung der Beamten befand sich der vermeintliche Täter noch im Objekt und wollte an den Beamten vorbei flüchten. Nachdem er einen der Beamten angegriffen und eine Treppe hinuntergestoßen hatte, flüchtete er. Zwei Beamte verfolgten den Verdächtigen und stellten ihn nach mehreren hundert Metern in der Grundelbachstraße. Dort wurde er überwältigt und schließlich festgenommen.

Aufgrund eigen- und fremdgefährdenden Verhaltens wurde der 38-Jährige, der aus einer Nachbargemeinde stammt, in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, muss sich der Verdächtige über einen längeren Zeitraum in der Gaststätte aufgehalten haben. Er hatte dort Speisen und Getränke konsumiert, aber auch Inventar beschädigt. Informationen über den entstandenen Schaden liegen noch nicht vor.

Die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg sicherte die Spuren.

Einer der Beamten wurde bei dem Einsatz verletzt und wurde ambulant in einer Klinik behandelt.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Weinheim dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen