Weinheim: 75-Jähriger onaniert im Außenbecken eines Freizeitbades

 
Symbol_Exhibitionist_Unbekannter_mann_entblößt_glied_polizei_flucht_2
Symbolfoto: Buchner

Bereits am Samstagnachmittag fiel ein 75-jähriger Mann in einem Freizeitbad in Weinheim auf, weil er in einem Außenbecken des Bades onanierte. Zwei 9-jährige Mädchen hielten sich gegen 14.30 Uhr in einem Schwimmbecken des Schwimmbades auf und tauchten in das Außenbecken. Dabei bemerkten sie, wie sie von dem 75-Jährigen beobachtet wurden. Als sie mit ihren Taucherbrillen dann im Außenbecken tauchten, sahen sie, wie sich der Mann unter Wasser entblößt hatte und an seinem Geschlechtsteil herumspielte. Die Mädchen verließen daraufhin sofort das Becken und meldeten den Vorfall dem Bademeister. Dieser sprach den Mann an, forderte ihn auf, das Becken zu verlassen und ihm ins Büro zu folgen. Nachdem er dessen Personalien notiert hatte, verwies er ihn des Bades.

Als die Mädchen, die mit einer Jugendgruppe im Bad waren, sich zu Hause ihren Eltern anvertraut hatten, erstatteten diese Anzeige bei der Polizei.

Im Rahmen erster Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 75-Jährige bereits mehrfach zuvor in weiteren Bädern in benachbarten Bundesländern in gleicher Weise aufgefallen war.

Das Fachdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim ermittelt nun wegen sexuellen Mißbrauchs von Kindern gegen den 75-Jährigen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen