Weinheim: Alarmauslösung – Täter flüchtet im Schutze der Dunkelheit Fahndung der Polizei verlief negativ

Der akustische Alarm eines Geschäfts in der Hauptstraße löste in der Nacht zum Montag kurz nach 3.30 Uhr aus, weshalb eine Anwohnerin aufmerksam wurde und nach dem Rechten schaute. Sie nahm einen ca. 25 Jahre alten und 175 cm großen Mann wahr, der die Leiter hinunterkletterte und durch das Mühlgässchen in Richtung Grundelbachstraße davon rannte. Sie alarmierte sogleich die Polizei; nach ihren Angaben trug er schwarze Kleidung sowie einen Kapuzenpullover.

Vor Ort stellten die Beamten dann fest, dass der Einbrecher eine Leiter an der Gebäuderückseite platziert und versucht hatte, ein Fenster aufzuhebeln. Nachdem dieses jedoch Stand hielt, schlug er die Scheibe ein, löste dabei jedoch den Alarm aus. Ob er durch das Loch an die auf einem Tisch liegenden Schmuckstücke greifen und letztlich stehlen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt.

Den Bereich um das Objekt suchten Beamte der Weinheimer Polizei mit Unterstützung der Polizeihundeführer nach dem Einbrecher ab. Die Fahndung nach ihm verlief ohne Erfolg.

Die Ermittlungen der Polizei dauern aktuell noch an. Zeugen und/oder Anwohner, die zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen oder gar die beschriebene Person gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/10030, oder der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Banner 784 x 142

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen