Weinheim-Sulzbach: 44-Jähriger versucht, sich Verkehrskontrolle zu entziehen.

Am Donnerstagabend versuchte ein 44-Jähriger Autofahrer, sich im Ortsteil Sulzbach einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Der Mann war kurz vor 21 Uhr mit seinem Suzuki auf der B 3 in Richtung Hemsbach unterwegs. In Höhe der Straße „Am Jungwingert“ sollte er angehalten und kontrolliert werden. Der Fahrer verlangsamte zunächst seine Fahrt, ignorierte jedoch alle Anhaltezeichen der Polizeibeamten, um kurz darauf stark zu beschleunigen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und fuhren dem Flüchtenden hinterher. Dieser bog mit hoher Geschwindigkeit in die Albert-Schweitzer-Straße ab, überfuhr mit fast 100 km/h eine Bodenschwelle und raste weiter durch die Tempo-30-Zone. Seine Flucht endete schließlich in der Leharstraße, wo ihn die Beamten am Ende der Sackgasse stellen und widerstandslos festnehmen konnten. In dessen Atem bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 0,5 Promille. Zudem zeigte der Mann Anzeichen für Drogenkonsum. In seinem Fahrzeug konnte rund 5 Gramm Marihuana aufgefunden werden.

Dem 44-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde einbehalten.

Gegen den Mann wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Verdacht des verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinflusses sowie des Drogenbesitzes ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen