Weinheim: Trockenen Fußes parken

©Stadt

Weinheim. Gute Nachrichten für Bahnpendler, die nicht mit Gummistiefeln reisen: Die Stadt beginnt in den nächsten Tagen mit den Arbeiten zum Ausbau und der Befestigung des Park-&-Ride-Parkplatzes an der Kapellenstraße nördlich des Hauptbahnhofs. Der Platz gehört der Bahn, die Unterhaltung obliegt aber vertragsgemäß der Stadt. Rund 90 Plätze stehen dort zur Verfügung. Wegen der Starkregenfälle in den letzten Wochen war die Oberfläche stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

Das Tiefbauamt hat aktuell mit vorbereitenden Arbeiten begonnen. Zunächst wurde eine dritte Einfahrt angelegt, um während der Maßnahme das Zu- und Abfahren reibungslos zu gewährleisten. Der Platz wird in Etappen geschottert, so dass nie mehr als ein Drittel der Parkplätze temporärer wegfallen müssen. Die Ein- und Ausfahrtsbereiche werden außerdem neu asphaltiert. Mit den Arbeiten soll am Montag, 11. Februar begonnen werden. Angesetzt ist eine Arbeitszeit von rund zwei Wochen. Die Arbeiten sind aber so organisiert, dass der Parkplatz jederzeit zu seinem größeren Teil zur Verfügung steht.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen