Wettbewerb: das neue Gesicht der Heidelberger Verkehrssicherheit
Stadt sucht ab sofort „Kleine Heidelbergerin und Kleinen Heidelberger“ für Fotoaufnahmen

Sie sorgten im Herbst 2019 für Aufsehen: Die beiden Holzfiguren „Kleine Heidelbergerinnen“, die das städtische Amt für Verkehrsmanagement anlässlich des Sicherheitsaudits in der Klingentorstraße aufgestellt hatte. Binnen kurzer Zeit waren sie gestohlen worden – und tauchten Ende des Jahres nach einem Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung wieder auf. Die Mädchenfigur, die mit der linken Hand ein „Stopp“ signalisiert, wirkt lebensecht und soll bei Autofahrenden für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen. Erste Untersuchungen belegen einen positiven Effekt: Tatsächlich sank die Durchschnittsgeschwindigkeit des Verkehrs an den Stellen, an denen die Figuren aufgestellt waren.

Bewerben können sich Heidelberger Mädchen und Jungen bis 15. Januar 2021

Deshalb will die Stadt im Frühjahr 2021 weitere Figuren im Stadtgebiet aufstellen. Mit einem Novum: Sie sollen dann ein in Heidelberg lebendes Mädchen zeigen – und einen Jungen. Das Amt für Verkehrsmanagement startet dazu einen Wettbewerb: „Wer wird das neue Gesicht der Heidelberger Verkehrssicherheit?“ Bewerben können sich Familien, die die folgenden Kriterien erfüllen:

Wohnsitz in Heidelberg
eine Tochter/ein Sohn im Alter zwischen 6 und 11 Jahren

Der Wettbewerb startet ab sofort. Einsendeschluss ist Freitag, 15. Januar 2021. Eine stadtinterne Jury unter Vorsitz von Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain, Dezernent für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität, wird die Bewerbungen sichten. Die Bekanntgabe der Gewinnerin und des Gewinners ist für Mitte Februar geplant. Im Anschluss finden die Fotoaufnahmen statt; spätestens im April sollen die Figuren an neuralgischen Punkten im Heidelberger Stadtgebiet aufgestellt werden. Sie sollen dann einige Jahre genutzt werden.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Für die Bewerbung müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

ein Foto der Tochter/des Sohnes, gern mit einer entsprechenden Geste wie bei der „Kleinen Heidelbergerin“
eine ausgefüllte Erklärung, dass die Bewerbenden die Datenschutzregelungen zur Kenntnis genommen haben (Link: https://www.heidelberg.de/hd/HD/Leben/verkehrssicherheit.html)
eine kurze Begründung des Kindes, warum es mitmachen möchte,
eine kurze Aussage des Kindes, warum es findet, dass die „Kleine Heidelbergerin/der Kleine Heidelberger“ wichtig ist und auf was die Figur hinweisen sollte,
die Zustimmung der Eltern
zur Teilnahme des Kindes am Wettbewerb,
zur Durchführung des Fotoshootings und
zur anschließenden Verwendung des Fotos durch die Stadt Heidelberg für die Kinderfiguren.

Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt, die Richtlinien des Datenschutzes werden befolgt. Die Bewerbungen können per E-Mail an [email protected] geschickt werden oder postalisch an: Amt für Verkehrsmanagement, Stichwort: „Kinderfigur“, Gaisbergstraße 11, 69115 Heidelberg. Es können nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen