Wiesloch: 17-jähriger Rollerfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle und gefährdet zahlreiche Verkehrsteilnehmer – Geschädigte und Zeugen gesucht

Weil ein 17-Jähriger am Sonntag gegen 17.30 Uhr in der Heidelberger Straße offensichtlich mit einem „frisierten“ Roller unterwegs war, flüchtete er vor einer Polizeikontrolle und gefährdete dabei mehrere Passanten. Zunächst war er in die Blumenstraße abgebogen und knickte dort das Versicherungskennzeichen um, um es unleserlich zu machen. Mit etwa 70 km/h ging es weiter über mehrere Straßen, bevor der Fahrer über die Hesselgasse in die Fußgängerzone fuhr. Hier mussten mehrere Passanten ausweichen, eine ältere Frau musste von Fußgängern auf die Seite gezogen werden. Weiter ging es über eine „rote“ Ampel, bevor der Fahrer in der Gerbereistraße aus den Augen verloren wurde. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der Roller auf einem Parkplatz in der Großwiese in der Nähe des Bauhofes aufgefunden werden. Etwa 20 Minuten später konnte der Tatverdächtige zu Fuß auf einem Radweg in der Nähe angetroffen und festgenommen werden. Weitere Zeugen und insbesondere Geschädigte, die durch den Rollerfahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter Telefon 06222/57090 beim Polizeirevier Wiesloch zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen