Wiesloch: 38-jähriger Mann führt Gefahrenlage herbei

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr löste am Donnerstagmittag ein 38-jähriger Mann in Wiesloch aus. Gegen den Mann sollte am Morgen ein Unterbringungsbefehl des Amtsgerichts Heidelberg vollstreckt werden. Er konnte gegen 12:00 Uhr unweit seines Wohnorts durch Polizeibeamte ausgemacht und festgenommen werden. Zeitgleich wurden die eingesetzten Polizisten von Anwohnern auf Benzingeruch, ausgehend vom Wohnhaus des Beschuldigten, hingewiesen. Vorsorglich wurde der Bereich um das Mehrfamilienhaus großräumig abgesperrt und die Feuerwehr verständigt. Luftmessungen der Feuerwehr hatten ergeben, dass keine akute Brand- oder Explosionsgefahr bestand.

Der Mann wurde nach Eröffnung des Unterbringungsbefehls in eine Fachklinik eingewiesen. Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Fachdezernats bei der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen