Abschleppaktion in der Neckarstadt West

Rücksichtslos auf Gehwegen abgestellte Autos oder zugeparkte Feuerwehrzufahren – gegen diese und weitere Parkverstöße geht der städtische Ordnungsdienst gemeinsam mit der Polizei Mannheim am morgigen Donnerstag, 7. November, erneut mit einer schwerpunktmäßigen Abschleppaktion vor.

„Allein in der Neckarstadt wird das die inzwischen neunte Abschleppaktion seit August letzten Jahres sein“, berichtet Erster Bürgermeister und Sicherheitsdezernent Christian Specht. „In den ersten drei Quartalen dieses Jahres wurden in der Neckarstadt 12.666 Falschparker verwarnt, rund 200 Fahrzeuge direkt abgeschleppt. Und auch diesmal werden wir diejenigen, die sich noch immer als schwer belehrbar zeigen und rücksichtslos ihre Fahrzeuge abgestellt haben, ins Visier nehmen und ihre Fahrzeuge entfernen lassen.“

Drei Außendienst-Teams des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung werden hierzu am Donnerstagabend gemeinsam mit Kräften der Mannheimer Polizei zwischen 18 und 21 Uhr die Neckarstadt überprüfen. Sie legen besonderes Augenmerk auf Fahrzeuge, die im absoluten Haltverbot, auf Gehwegen, an unübersichtlichen Ecken oder in Feuerwehrzufahrten abgestellt sind. Flankierend dazu wird die Polizei Personen- und Fahrzeugkontrollen durchführen.

Im Abschleppfall werden 242 Euro Abschleppkosten (157 Euro bei Leerfahrten) fällig sowie eine Verwaltungsgebühr von ca. 33 Euro. Ein Verwarnungsgeld von ca. 25 bis 35 Euro, je nach Verstoß, kommt noch hinzu.

Banner 784 x 142

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen