August 2020: Umsatz im Bauhauptgewerbe nachgebend, Beschäftigtenzahl weiter im Plus

Baden-Württemberg: Tiefbau-Großaufträge heben Auftragseingänge im August

Symbolfoto: MANA

Die Zahl der baugewerblich tätigen Personen in den größeren bauhauptgewerblichen Betrieben Baden-Württembergs mit 20 oder mehr tätigen Personen lag im August 2020 bei 67 013, das waren 2,8 % mehr als im August 2019. Die befragten Betriebe erwirtschafteten im August 2020 einen Gesamtumsatz von rund 1,15 Milliarden (Mrd.) Euro. Ergebnissen der vom Statistischen Landesamt durchgeführten Monatserhebung im Bauhauptgewerbe zufolge entfielen auf den Hochbau knapp 675 Millionen (Mill.) Euro, auf den Tiefbau rund 464 Mill. Euro. Im bisherigen Jahresverlauf summierten sich die Umsätze auf nahezu 8,90 Mrd. Euro, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 2,1 %.

Im August 2020 lagen die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe mit einem Volumen von rund 855 Mill. Euro leicht über dem August 2019 mit rund 840 Mill. Euro. Grund dafür waren eingegangene Großaufträge im Tiefbau. Von Januar bis August zusammengerechnet erreichten die Auftragseingänge einen Umfang von rund 7,47 Mrd. Euro, ein Minus von 10,5 % verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Die Zahl der geleisteten baugewerblichen Arbeitsstunden lag im August 2020 mit 21 Arbeitstagen bei rund 6,0 Mill. Stunden, 2,6 % unter dem Wert des Vorjahresmonats, der allerdings 22 Arbeitstage hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen