BAB 5, Weinheim: Zwei Auffahrunfälle kurz nacheinander, insgesamt zehn leicht verletzte Personen und sechs beteiligte Pkw

Am Sonntagmittag, gegen 11.15 Uhr, ereigneten sich auf der BAB 5, kurz vor dem Autobahnkreuz Weinheim in Fahrtrichtung Karlsruhe, zwei Auffahrunfälle mit jeweils drei beteiligten Pkw. Der erste Unfall ereignete sich auf dem linken Fahrstreifen, der zweispurig ausgebauten BAB 5. Aufgrund einer Verkehrsstockung bremste ein Pkw-Fahrer bis zum Stillstand ab. Der nachfolgende Pkw-Fahrer konnte ebenfalls anhalten, ein 78-jähriger Autofahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw auf, der wiederum auf seinen Vordermann aufgeschoben wurde. Der Unfallverursacher, seine Beifahrerin, sowie drei Personen aus den beiden anderen Fahrzeugen werden mit leichteren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Kurze Zeit später ereignete sich weiter am Stauende ein ähnlich gelagerter Verkehrsunfall auf dem rechten Fahrstreifen. Hier wurden fünf Personen verletzt und mit leichteren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Drei Kinder aus einem Pkw wurden zur Untersuchung in eine Kinderklinik gebracht. Nach der Untersuchung konnten die Kinder die Klinik wieder verlassen. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Aufgrund der ersten Unfallmeldungen wurde die FFW Hemsbach alarmiert, die mit vier Fahrzeugen vor Ort war. Außerdem waren sechs Krankenwagen und ein Notarzt vor Ort. Aufgrund der beiden Unfälle wurde die BAB 5 ab der AS Hemsbach bis gegen 13.00 Uhr voll gesperrt. Zeitweise bildete sich ein Rückstau von rund 10 Kilometer Länge.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen