BAB 656 / Gemarkung Mannheim: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen forderte vier Verletzte

Mannheim (ots) – Am späten Sonntagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, befuhr eine 19-jährige Peugeot-Fahrerin den rechten Fahrstreifen aus Richtung Mannheim kommend in Richtung Heidelberg. Zwischen dem Autobahnkreuz Mannheim und der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim bemerkte die Unfallverursacherin den stockenden Verkehr vor sich zu spät und fuhr dem vor ihr fahrenden Lada auf. Dieser wurde in der Folge auf den vor ihm fahrenden Seat geschoben. Die Unfallverursacherin, die 60-jährige Beifahrerin im Lada, der 22-jährige Fahrer des Seat sowie dessen 20-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Der 60-jährige Lada-Fahrer wie auch sein 14-jähriger Mitfahrer wurden nicht verletzt. Mit Ausnahme der Unfallverursacherin konnten alle Verletzten das Krankenhaus nach ambulanter Untersuchung wieder verlassen. Die 19-Jährige wurde vorsorglich zur Beobachtung stationär aufgenommen. Vor Ort befanden sich zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 26.000.- Euro. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es ergaben sich nur geringfügige Beeinträchtigungen. Zu Stauungen kam es nicht.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen