BANKSY-BILD „LOVE IS IN THE BIN“ IN BADEN-BADEN

Das Museum Frieder Burda zeigt das kürzlich bei Sotheby‘s in London versteigerte Banksy-Werk „Love is in the Bin“ vom 5. Februar bis 3. März 2019 erstmalig der Öffentlichkeit. Am 7. Februar findet ein Vortrag des Banksy-Experten Ulrich Blanché statt. Am 14. Februar folgt eine Gesprächsrunde zum Thema Banksy. Im Anschluss an die Präsentation in Baden-Baden geht das Werk in die Staatsgalerie Stuttgart.

 

„Unser Wunsch zur Präsentation der Arbeit war stets verknüpft mit den Überlegungen zum Angebot von ergänzenden Veranstaltungen, die sich kritisch, informativ und fundiert mit dem einmaligen Vorfall auseinandersetzen“, so Henning Schaper, Direktor des Museum Frieder Burda. Das Museum konnte hierfür hochkarätige Experten finden. Gemeinsam versuchen sie, die Logik im Schaffen des anonymen Künstlers zu ergründen und für das Publikum transparent zu machen – und vor allem zu diskutieren, welchen Impact das Werk auf den aktuellen Kunstbetrieb und -markt haben wird.

 

Charity-Aktion statt Eintritt

Banksys neues Kultbild „Love is in the Bin“ wird parallel zur aktuellen Ausstellung „Die Brücke“ in einem separaten Kabinett des Museum Frieder Burda gezeigt. Neben vertiefenden Hintergrundtexten zum Künstler und zur Entstehungsgeschichte des Werkes werden in Kurzfilmen Banksy selbst vorgestellt sowie die Vorgänge rings um die Auktion in London rekapituliert, bei der das Bild geschreddert wurde.

 

Vortrag “Die Banksy-Story”: Vom “Girl with Balloon” zu “Love is in the Bin“. Banksys performatives Update

Mit Ulrich Blanché am 7. Februar 2019 um 19 Uhr im Museum Frieder Burda

 

Talking Banksy: Banksys Attacke auf den Kunstbetrieb / Kunstmarkt

Gesprächsrunde am 14. Februar 2019 um 19 Uhr im Kongresshaus Baden-Baden

Moderation: Elke Buhr, Chefredakteurin Monopol, Teilnehmer: Wolfgang Ullrich, Kunstwissenschaftler, Philipp Herzog von Württemberg, Udo Kittelmann, Direktor Nationalgalerie Berlin, sowie Ulrich Blanché

 

Tickets für die Veranstaltungen können ab sofort auf der Webseite des Museum Frieder Burda für 10 Euro erworben werden.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen