Bombenfund auf Maulbeerinsel – Entschärfung beginnt

Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe auf der Mannheimer Maulbeerinsel sind die Evakuierungsarbeiten abgeschlossen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst beginnt nun mit der Entschärfung des 250 Kilogramm schweren Blindgängers.

Anwohnerinnen und Anwohner in einem Umkreis von ca. 500 Metern um die Fundstelle wurden evakuiert, knapp 100 Personen haben den eigens eingerichteten Betreuungsraum in der Mensa der Hochschule aufgesucht.

Während der Evakuierungszeit werden die Haltestellen Holbeinstraße von der Stadtbahnlinie 5 sowie die Lucas-Cranach-Straße und Schwindstraße von der Stadtbahnlinie 6 weiterhin nicht bedient.

Wie lang die Entschärfung dauern wird, lässt sich aktuell noch nicht abschätzen. Es wird informiert, sobald alle Bereiche wieder freigegeben sind.

Über das Infotelefon 0621 / 293-6370 erhalten Bürgerinnen und Bürgern allgemeine Auskünfte zur Evakuierung und Entschärfung.

Hinweis:
Bitte nutzen Sie für Auskünfte und Anfragen nicht die Notrufnummer 112, um diese für Notfälle freizuhalten.

Quelle: Stadt Mannheim

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen