Bruchsal: Gefangener setzt Decke in JVA in Brand

Foto: Julian Buchner

Großeinsatz in der Justizvollzugsanstalt Bruchsal am Donnerstagmorgen. In einem Haftraum war ein Feuer ausgebrochen.
Gegen 8.20 Uhr war es in der JVA in der Söternstraße in Bruchsal zu einem Brand in einem Haftraum gekommen. Den ersten Angaben zu Folge, brannte eine Decke auf einer Matratze im Haftraum. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung, welche den Gebäudetrakt enorm verrauchte. Sofort wurde die dafür vorgesehen Rettungskette in Gang gesetzt. Während die von der JVA eigens dafür ausgebildeten Mitarbeiter unter Atemschutz die Erstmaßnahmen einleiteten, unterstützte die anrückenden Kräfte der Feuerwehr Bruchsal die Löscharbeiten.
Die Einsatzkräfte mussten hierfür aufgrund Sicherheitsmaßnahmen in das Gefängnis eingeschleust werden. Während das Feuer rasch gelöscht werden konnte, musste der Gefängnistrakt im Nachgang aufwändig belüftet werden um diesen rauchfrei zu bekommen.
Drei JVA-Mitarbeiter wurden wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser eingeliefert. Über die Hintergründe ist noch nichts bekannt.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen