Edingen-Neckarhausen: 35-jähriger Mann nach Bedrohungslage in Gemeindeunterkunft durch Beamte des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg festgenommen

Nach einer Bedrohungslage in der Wohnung einer Gemeindeunterkunft in der Mannheimer Straße wurde ein 35-jähriger Mann am Dienstag durch Beamte des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg (SEK BW) festgenommen.

Um 13.38 Uhr war die Polizei informiert worden, nachdem der 35-Jährige vor der Wohnung mit kurzen Hosen und einem T-Shirt bekleidet aufhielt und „mit einem Messer herumfuchtelte“. Bei Versuch einer Kontaktaufnahme an der Eingangstüre gegen 14 Uhr wurde ein Beamter von dem Bewohner an der Stirn leicht verletzt, der Beamte musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Anschließend verbarrikadierte sich der Mann in der Wohnung. Nachdem Versuche der Verhandlungsgruppe Mannheim, mit ihm in Kontakt zu treten, scheiterten, brach das SEK die Wohnungstüre gegen 16.10 Uhr auf und nahm den Mann fest. Der 35-Jährige blieb dabei unverletzt. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Polizeirevier Ladenburg.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen