Freiwilligentag 2020: Rund 525 Helferinnen und Helfer wirkten in Heidelberg mit

39 Projekte wurden am Aktionstag umgesetzt

Am Freiwilligentag packte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner im Zoo Heidelberg bei mehreren Projekten mit an.
©Tobias Dittmer

Gemeinsam Gutes tun: Rund 525 Helferinnen und Helfer haben am Samstag, 19. September 2020, beim Freiwilligentag in Heidelberg bei der Umsetzung von 39 gemeinnützigen Projekten mitgeholfen. Trotz coronabedingten Einschränkungen wirkten damit in Heidelberg annährend genauso viele Unterstützer mit wie beim vorherigen Freiwilligentag im Rekordjahr 2018 – damals waren es mehr als 550 Helferinnen und Helfer. Wer bei einem Projekt mitwirken wollte, wurde in Heidelberg eine große Vielfalt geboten – von handwerklichen und musikalischen Mitmach-Angeboten über einen deutsch-türkischen Stadtrundgang bis hin zu digitalen, kontaktlosen- und kontaktarmen Engagements. Der Freiwilligentag in Heidelberg wurde durch die FreiwilligenAgentur Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg koordiniert. In der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar unterstützten an dem Aktionstag in 65 Städten und Gemeinden rund 4.500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bei etwa 300 Mitmach-Aktionen.

 

In Heidelberg packte auch Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner mit an: Am Vormittag sammelte er beim Herbstputz rund um den Olympiastützpunkt Rhein-Neckar im Neuenheimer Feld Müll ein. Anschließend griff er im Zoo Heidelberg zu Schubkarre und Hacke und unterstützte die anderen fleißigen Helferinnen und Helfer beim Auffüllen der Löwenanlage mit Sand und beim Absammeln der Steine in der Afrikaanlage, damit die Zebras sich auf dem sandigen Boden wälzen können. Gemeinsam stellten die Freiwilligen zudem im Zoo die ersten Tierfiguren für das Zoo-Leuchten auf, die im Oktober und November dem abendlichen Zoo eine magische Atmosphäre verleihen werden.

 

Am Mittag half Oberbürgermeister Würzner im Seniorenheim Agaplesion Maria von Graimberg im Stadtteil Rohrbach bei der Verschönerung der Grünanlage mit. Gemeinsam mit anderen Helferinnen und Helfern befüllte er neu aufgebaute Hochbeete. Anschließend half er am frühen Nachmittag zum Abschluss auf dem Jugendhof beim Äpfel pflücken für die Saftproduktion und beim Füttern der Tiere.

 

FreiwilligenAgentur berät zu Möglichkeiten, um sich zu engagieren

 

Gemeinsam mit weiteren Helferinnen und Helfern bepflanzte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner im Agaplesion Maria von Graimberg mehrere Hochbeete.
©Tobias Dittmer

Wer durch den Freiwilligentag Lust bekommen hat, sich zu engagieren, kann sich gerne bei der FreiwilligenAgentur Heidelberg beraten lassen. Beratungen sind persönlich – mit Abstand oder auch während eines kleinen Spaziergangs –, per Telefon und digital möglich. Die FreiwilligenAgentur bittet bei Wunsch nach einer Beratung vorab einen Termin zu vereinbaren per E-Mail an freiwilligenagentur@paritaet-hd.de oder unter Telefon 06221 72662-172. Weitere Informationen und eine digitale Bilderwand mit Impressionen vom Freiwilligentag 2020 in Heidelberg bietet die FreiwilligenAgentur auf ihrer Internetseite www.freiwilligenagentur-heidelberg.de.

 

Hintergrund: Zentraler Aktionstag des Ehrenamtes in der Metropolregion Rhein-Neckar

 

Der Freiwilligentag ist eine Aktion der Metropolregion Rhein-Neckar und findet alle zwei Jahre statt. Er ist der zentrale Aktionstag des Ehrenamtes in der Region und der größte seiner Art in Deutschland. Unter dem Motto „wir schaffen was“ können sich die freiwilligen Helferinnen und Helfer einen Tag lang ehrenamtlich engagieren: Sie betätigen sich handwerklich, gestalten Erlebnistage für ihre Mitmenschen, machen sich stark für die Umwelt oder setzen Projekte aus den Bereichen Sport und Kultur um.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen