Heidelberg: 10.000 Euro Schaden und schwerverletzter Roller-Fahrer

Das Verkehrskommissariat Heidelberg ermittelt gegen einen 53-jährigen Lkw-Fahrer wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Am Donnerstag fuhr der 53-Jährige gegen 14:40 Uhr von einem Feldweg in den Diebsweg in Richtung Eppelheimer Straße ein. Hierbei übersah er vermutlich den von links kommenden 19-jährigen Roller-Fahrer und missachtete dessen Vorfahrt. Der 19-Jährige wich nach links in den Gegenverkehr aus, um einen Zusammenstoß mit dem Lkw zu vermeiden. Hierbei kollidierte er jedoch mit dem entgegenkommenden BMW eines 46-Jährigen und zog sich schwere Verletzungen zu. Am Roller und am Auto entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro, am Lkw entstand kein Schaden. Der Roller-Fahrer wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus geliefert.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen