Heidelberg: 57-jähriger Mann verstirbt nachdem er sich mit Brennspiritus übergossen und angezündet hat – Suizid – Pressemeldung Nr. 2

Der 57-jährige Mann, der sich am Samstag gegen 11.20 Uhr im Helaweg im Stadtteil Rohrbach mit Brennspiritus übergossen und anschließend angezündet hat, ist am Sonntag um 19.35 Uhr im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg handelt es sich um einen Suizid, Hintergrund dürfte eine psychische Erkrankung sein. Das Feuer war durch Anwohner gelöscht worden. Nach der ärztlichen Notfallversorgung war der Mann mit lebensgefährlichen Brandverletzungen zur Weiterbehandlung mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen geflogen worden. Die Angehörigen waren informiert worden, die Helfer wurden durch Seelsorger betreut.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen