Heidelberg-Altstadt: 18-jähriger PKW-Lenker fährt auf geparktes Fahrzeug und schiebt weitere Fahrzeuge aufeinander!

Ein 18-Jähriger befuhr am Montagmorgen gegen 01:08 Uhr die Straße Klingenteichanlage in Fahrtrichtung Heidelberg und bog an der Einmündung zur Friedrich-Ebert-Anlage links in diese ab. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Auto und stieß in der Folge gegen ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug, das wiederum auf zwei weitere Autos geschoben wurde. Durch den Aufprall wurden die Airbags im Seat ausgelöst. Der 18-Jährige sowie sein 19-jähriger Beifahrer, die sich selbstständig aus dem Unfallfahrzeug befreien konnten, warteten am Straßenrand auf das Eintreffen der Polizei.

Während der Fahrer unverletzt blieb, klagte sein Beifahrer über Schmerzen im Bein. Er wurde noch am Unfallort durch einen hinzugerufenen Rettungswagen erstversorgt. Der Seat des 18-Jährigen sowie ein weiteres Fahrzeug mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Gesamthöhe von rund 50.000 Euro.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte eine nicht angepasste Geschwindigkeit unfallursächlich gewesen sein. Der Führerschein des jungen Mannes wurde zur Vorbereitung der Einziehung einbehalten. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden er sowie sein Beifahrer nach Hause entlassen.

Die Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Mitte haben die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Den 18-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Des Weiteren wird eine Meldung an die Führerscheinstelle gefertigt und wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Symbolfoto: Marvin Riess

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen