Heidelberg: Erneut drei Fälle von „falschen Polizeibeamten“

Heidelberg (ots) – Am Montagmittag meldeten sich wieder vermeintliche Kriminalbeamte bei Heidelberger Bürgern und gaukelten die Festnahme einer rumänischen Tätergruppe vor. In diesem Zusammenhang erkundigten sie sich, bei welcher Bank die Kontaktierten – allesamt im Stadtteil Ziegelhausen wohnhaft – Kunde seien. Diese ließen sich jedoch nicht weiter in ein Gespräch verwickeln und beendeten die Telefonate.

Die z.T. angezeigten Rufnummern übermittelten die Angerufenen der Polizei; zu Schäden kam es nicht.

Aufgrund derselben Vorgehensweise, „Tatortnähe“ und Anrufzeit gehen die Beamten von ein und denselben Täter aus. Die Polizei bittet die Bevölkerung um erhöhte Aufmerksamkeit. Sollte Sie ein solcher Anruf erreichen, lassen Sie sich auf kein Gespräch ein, beenden sie dieses und alarmieren unverzüglich die Polizei.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen