Heidelberg-Handschuhsheim: Unter Vorwand versucht, von geistig eingeschränktem jungen Mann Geld zu erbeuten

Am Sonntag gelang der Polizei an der Bahnhaltestelle Kapellenweg die Festnahme zweier Betrüger, die einem gutgläubigen geistig eingeschränkten 18-Jährigen unter einem Vorwand mehrere Hundert Euro Bargeld abnehmen wollten. Bereits im Voraus kam es über Instagram zum Kontakt zwischen dem Opfer und den 20 und 24 Jahre alten Tätern. Hier boten diese dem musikbegeisterten Opfer an, gegen einen Geldbetrag in ein Tonstudio zu fahren und den Kontakt zu einem namhaften Musiker herzustellen zu können. Dem Vater des Opfers kamen die Umstände verdächtig vor, weshalb dieser die Polizei verständigte. Schließlich konnten die Täter am vereinbarten Treffpunkt festgenommen werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen