Heidelberg: Keine Schulabschlussfeiern auf der Neckarwiese

Stadt bittet Schülerinnen und Schüler um Verständnis

 

Symbolfoto: Buchner

In diesem Jahr kann es aufgrund der Corona-Pandemie keine Schulabschlussfeiern auf der Heidelberger Neckarwiese geben. Darauf weist die Stadt Heidelberg im Vorfeld des letzten Schultages vor den Sommerferien am Mittwoch, 29. Juli 2020, hin. Die Stadt hat in der Vergangenheit die friedlichen Feiern der Schülerinnen und Schüler auf der Neckarwiese stets wohlwollend unterstützt. Die Vorgaben des Landes zum Infektionsschutz lassen in diesem Jahr aber keine Schulabschlussfeiern zu.

 

Nach der gültigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 23. Juni 2020 gilt: Ansammlungen im öffentlichen Raum, wie etwa auf der Neckarwiese, von mehr als 20 Personen sind nicht gestattet. Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Polizei und Kommunaler Ordnungsdienst (KOD) sind verstärkt auf der Neckarwiese im Einsatz und werden Verstöße gegen die Verordnung ahnden.

 

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Andreas Stenger, Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Mannheim, haben im Vorfeld in einem gemeinsamen Schreiben an die Schulleitungen darum gebeten, ihre Schülerinnen und Schüler über die aktuellen Regelungen zu informieren sowie eindringlich an sie zu appellieren, von Feierlichkeiten in diesen Pandemiezeiten abzusehen.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen