Heidelberg-Kirchheim: Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall

Heidelberg-Kirchheim (ots) – Einen Verkehrsunfall verursachte am Mittwochabend ein betrunkener 33-jähriger Autofahrer auf der B 535 bei Heidelberg-Kirchheim. Ein 53-jähriger Mann war kurz vor 21 Uhr mit seinem Auto auf der B 535 vom Stadtteil Emmertsgrund in Richtung Schwetzingen unterwegs. Dabei fiel ihm der vor ihm befindliche Audi auf, der deutliche Schlangenlinien fuhr und mehrfach nach links und rechts von der Fahrbahn abkam. In Höhe des Abzweigs zur B 3 in Richtung Wiesloch habe er gar einen Brückenpfeiler gestreift. Am Abzweig zur Speyerer Straße würgte er an der Ampel den Motor ab und blieb trotz Grünlicht an der Ampel stehen. Daraufhin fuhr der 53-Jährige neben den Audi und forderte den Fahrer auf, rechts abzubiegen und an der nahegelegenen Bushaltestelle anzuhalten. Zudem verständigte er die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten bemerkten diese sofort deutlichen Alkoholgeruch im Atem des 33-jährigen Audi-Fahrers. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Er wurde daraufhin zum Polizeirevier Heidelberg-Süd gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Das Fahrzeug des 33-Jährigen, das frische Unfallspuren aufwies, wurde verschlossen am Antreffort belassen.

Gegen den 33-Jährigen wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verdachts der Unfallflucht ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen