Heidelberg-Rohrbach: Erst betrunken mit dem Rad gestürzt, es dann liegenlassen und dadurch einen Unfall verursacht, anschließend noch abgehauen

Heidelberg-Rohrbach (ots) – Nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat sich am Samstag gegen 19:30 Uhr ein 49-jähriger E-Bike-Fahrer. Zuerst fuhr er auf der Rathausstraße, Ecke Karlsruher Straße, und stürzte nach dem Abbiegen, vermutlich auf Grund Alkoholeinflusses, ohne fremde Beteiligung von seinem Rad. Anschließend ließ er sein Rad einfach auf der Straße liegen und ging selbst auf den Bürgersteig daneben. Als ein Citroen Fahrer ebenfalls an der Stelle abbog, fuhr er auf das liegengelassene Rad und beschädigte hierbei sowohl Rad als auch Auto. Bei letzterem entstand vermutlich ein Schaden von ca. 1.500,- Euro. Nachdem der 52-jährige Citroen-Fahrer ausstieg und das Gespräch mit dem Radler suchte, wurden dessen alkoholbedingte Ausfallerscheinungen deutlich. Er schwankte und sein Sprechvermögen war beeinträchtigt. Kurz darauf stieg der Biker wieder auf sein Rad und fuhr ohne Angabe seiner Personalien davon.

Kurze Zeit später konnte der Flüchtige durch die Polizei gestoppt und einer Kontrolle unterzogen werden. Ein Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis von 1,6 Promille. Dem Biker wurde anschließend Blut entnommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen